texte

Textauszug Katalog 3.FACHSENFELDER KUNSTSALON 2014 "DER LINIE AUF DER SPUR", Hermann Schludi, Aalen

Hrsg. Stiftung Schloss Fachsenfeld 2014

"...Der Künstler Achim Brückner bezeichnet sich synonym zum Begriff "Liedermacher" gern als "Bildermacher". Für ihn ist das Bild als solches das eigentliche Ziel und nicht ein inhaltliches Konzept. Kennzeichnend für seinen gesamten künstlerischen Ansatz ist eine Position, die die Figürlichkeit des Realismus ebenso einbezieht wie das freie autonome Spiel der bildnerischen Mittel. Was deshalb wie ein eklatanter Widerspruch aussieht, wird jedoch von einem erzählerischen Moment zusammengehalten, das seine Arbeiten wie ein roter Faden durchzieht.

Brückners Menschenbilder und Landschaften haben trotz vieler formaler und gestalterischer Freiheiten immer einen direkten Bezug zur realen Erfahrungswirklichkeit des Betrachters. Sie verdichten sich zu einem Flair, das humorvolle, ironische, ja anzügliche Untertöne signalisiert und somit eine gewisse Distanz zur Wirklichkeit aufblitzen lässt...."

 

 

Grußwort (Auszug) zum Katalog "SPIELKARTEN", erschienen zum Malerei&Grafikprojekt Spielkarten, Dr. Annette Köger

Hrsg.VBKW, Stuttgart 2010

"...Achim Brückners Spielkarten-Bilder spielen mit den Spielkarten-Formelementen sowie deren symbolischer Tiefe und kombinieren diese mit renaissancehafter Eleganz....Gegenständliche Motive kombiniert mit zarten, durchscheinend gemalten Andeutungen, wie zum Beispiel bei der Karo-Damo, regen die Phantasie an und laden zum betrachtenden Bespielen ein..."

 

Franz-Walter Schmidt, Bildungshaus Hägenau

"...in ihrer Wirkung sind die Arbeiten von Brückner in Malerei und Grafik genauso fremdartig, manchmal geheimnisvoll, poetisch und lyrisch, dabei aber niemals surreal. Seine Bilder sind visualisierte Geschichtenerzählungen."

 

 

 

 

 

 

ACHIM BRÜCKNER

Maler, Zeichner, Bildermacher

info@bruecknerachim